Verlegewerkstoffe für Keramische Fliesen und Naturwerksteine
Materialien für Bodenbeläge
Parkettverlegung und -veredelung
Designprodukte
16.04.2019 13:27 Alter: 191 days
Kiesel Bauchemie schickt Auszubildende mit Fachberatern auf Reise

Azubis im Außendienst: Kiesel setzt auf Begeisterung für die eigenen Produkte

 

Esslingen. Der Bauchemie-Spezialist Kiesel ermöglicht seinen kaufmännischen Auszubildenden Einblick in den Außendienst: Die Azubis fahren mit Fachberatern aus dem Gebiet Baden-Württemberg zu Fachhändlern und Handwerkern, um die Präsentation und Verarbeitung der Kiesel Produkte vor Ort erleben zu können. „Es geht darum, den Auszubildenden ein Gefühl dafür zu vermitteln, wie es mit unseren Erzeugnissen weitergeht, wenn sie das Werk verlassen haben. Sie sollen zudem erkennen, welche Produkt-Eigenschaften für unsere Kunden von Bedeutung sind“, erläutert Christoph Gamerdinger, der die jungen Leute intensiv über das Tätigkeitsfeld im Außendienst Fußboden/Parkett informiert.

Der 45jährige ist seit Ende 2017 für das Esslinger Familienunternehmen in Baden-Württemberg unterwegs. Für ihn ist es wichtig, die Auszubildenden direkt mit den Kunden von Kiesel in Kontakt zu bringen. „In ein oder zwei Tagen erlebt man im Außendienst extrem viel und steht ganz unterschiedlichen Kunden und Herausforderungen gegenüber“, erklärt Gamerdinger. Der Kiesel Außendienstler ist staatlich geprüfter Wirtschaftsassistent. Im weiteren Verlauf seiner Karriere hat er Fortbildungen zum Handelsfachwirt (IHK) und zum Betriebswirt (IHK) absolviert. Um seine Erfahrung weiterzugeben und jungen Leuten einen guten Start ins Berufsleben zu ermöglichen, hat Gamerdinger sich in der Vergangenheit im Prüfungsausschuss der IHK Reutlingen engagiert. Es ist ihm ein besonderes Anliegen, die duale Ausbildung bei Kiesel zu stärken. Als die Ausbildungsleitung des Bauchemie-Herstellers mit der Bitte an ihn herantrat, Azubis mit auf die Reise zu nehmen, war es für ihn eine Selbstverständlichkeit, diese verantwortungsvolle Aufgabe zu übernehmen. Ferdinand Kiesel, der im Unternehmen für die Ausbildung der Industriekaufleute zuständig ist, betont: „Für uns ist es wichtig, den Auszubildenden einen Einblick in die vielfältigen Aufgaben zu gewähren, die Kaufleute in unserer Firma zu bewerkstelligen haben. Dazu gehört natürlich auch der Vertrieb im Außendienst. Von den Kiesel Fachberatern lernen die Auszubildenden, wie der Arbeitsablauf im Außendienst organisiert ist und welche Bedürfnisse Kunden vortragen. Im Hinblick auf die Kooperation zwischen Außendienst und interner Verwaltung ist es wichtig, bereits in der frühen Phase des Arbeitslebens ein gegenseitiges Grundverständnis zu sichern.“

 

Mit Gamerdinger hat der Ausbildungsleiter den optimalen Partner für diese Aufgabe gefunden: Der Fachmann für den Bereich Fußboden/Parkett vereint Kompetenz im Fachgebiet mit einer zielgruppengerechten Ansprache an die Azubis. Gemeinsam haben sich Kiesel und Gamerdinger das Ziel gesetzt, durch die Schnupperzeiten im Außendienst das Interesse der Auszubildenden an den Kiesel Produkten und an der intensiven Arbeit mit den Kunden weiter zu verstärken. „Ziel dieser Bemühungen ist es, in absehbarer Zeit einen der jungen Menschen, die ihre Ausbildung bei Kiesel absolvieren, für die Aufgabe als Fachberater zu begeistern und diesen dann auch als Berufseinsteiger in diesem Bereich einzusetzen“, erklärt der Ausbildungsleiter.